HOME ¦ SPECIALS ¦ DIRECTORS ¦ GUESTBOOK ¦ FORUM






























































































SOMMER BLOCKBUSTER EXTRAVAGANZA



Update - August, 21, 2006

Ab jetzt, nachdem ein paar der Filme gestartet sind und die ersten Gewinner und Verlierer sich zeigen, werden wir hier über die aktuellen Zahlen berichten.

Gewinner der Sommer Schätzung:
Frank 'n' Steiner!!!


US Start

Titel

GreekGeek

Frank'n'Steiner

Aktuell

 

05.05.06

MISSION IMPOSSIBLE III

235

255

 

133

12.05.06

POSEIDON

125

130

 

58

19.05.06

OVER THE HEDGE

220

260

 

154

19.05.06

THE DA VINCI CODE

295

310

 

214

26.05.06

X-MEN: THE LAST STAND

210

225

 

231

02.06.06

THE BREAK UP

115

95

 

116

06.06.06

THE OMEN

80

55

 

53

09.06.06

CARS

195

215

 

239

16.06.06

FAST AND THE FURIOUS

65

65

 

61 

16.06.06

GARFIELD 2

55

40

 

25 

23.06.06

CLICK

135

155

 

134 

30.06.06

SUPERMAN RETURNS

320

280

 

192 

30.06.06

THE DEVIL WEARS PRADA

80

95

 

119 

07.07.06

PIRATES O.T. CARIBBEAN

280

285

 

401 

21.07.06

LADY IN THE WATER

100

90

 

40 

21.07.06

MONSTER HOUSE

130

45

 

67 

21.07.06

MY SUPER EX-GIRLFRIEND

65

45

 

20 

28.07.06

MIAMI VICE

130

100

 

59 

04.08.06

TALLADEGA NIGHTS

65

70

 

114 

04.08.06

THE ANT BULLY

70

40

 

22



Stand: 21.08.06


Update - May, 08, 2006
vvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvv
Der Kinosommer ist gestartet!

Nicht nur das gute Wetter draußen ist da, sondern auch die "großen" Kinofilme der US Studios stürmen die Kinos. Den Anfang machte MISSION IMPOSSIBLE III, der leider am ersten Wochenende hinter der Erwartungen blieb!

Außer der US Zeitschrift "Premiere", haben dieses Jahr auch die Zeitschrift "Entertainment Weekly" und die Website "Coming Soon" geschätzt. Leider nicht für jeden Film (wie GreekGeek!) aber dafür jeweils die Top 10 des Sommers 2006. Hier die Schätzungen:


"Premiere" "EntertainmentWeekly"
1.PIRATES OF THE CARIBBEAN 2 300M.$ 1.SUPERMAN RETURNS 300M.$
2.SUPERMAN RETURNS 230 2.MISSION IMPOSSIBLE III 260
3.CARS 225 3.X-MEN - THE LAST STAND 240
4.X-MEN - THE LAST STAND 220 4.CARS 235
5.MISSION IMPOSSIBLE III 210 5.THE DA VINCI CODE 225
6.OVER THE HEDGE 180 6.PIRATES O.T. CARIBBEAN 200
7.THE DA VINCI CODE 170 7.OVER THE HEDGE 175
8.CLICK 150 8.POSEIDON 140
9.MIAMI VICE 120 9.THE BREAK-UP 120
10.YOU, ME AND DUPREE 110 10.TALLADEGA NIGHTS 115

"GreekGeek" "ComingSoon"
1.SUPERMAN RETURNS 320M.$ 1.PIRATES O.T. CARIBBEAN 310M.$
2.THE DA VINCI CODE 295 2.THE DA VINCI CODE 275
3.PIRATES OF THE CARIBBEAN 2 280 3.SUPERMAN RETURNS 265
4.MISSION IMPOSSIBLE III 235 4.CARS 245
5.OVER THE HEDGE 220 5.X-MEN - THE LAST STAND 212
6.X-MEN - THE LAST STAND 210 6.MISSION IMPOSSIBLE III 190
7.CARS 195 7.OVER THE HEDGE 165
8.CLICK 130 8.CLICK 145
9.MIAMI VICE 130 9.POSEIDON 140
10.POSEIDON 120 10.LADY IN THE WATER 125


Wer noch an dem Sommer Schätzungsspiel teilnehmen möchte (leider haben sich nicht viele getraut - kommt schon es ist doch nur ein Spiel!!!), kann es noch tun!

Update - May, 06, 2006

Und hier meine Liste der Einschätzungen!

US Start

Titel

GreekGeek

05.05.06 MISSION IMPOSSIBLE III 235 Mio. $

12.05.06

POSEIDON 125 Mio. $
19.05.06 OVER THE HEDGE 220 Mio. $
19.05.06 THE DA VINCI CODE 295 Mio. $
26.05.06 X-MEN: THE LAST STAND 210 Mio. $
02.06.06 THE BREAK UP 115 Mio.$
06.06.06 THE OMEN   80 Mio. $
09.06.06 CARS 195 Mio. $
16.06.06 THE FAST AND THE FURIOUS: TOKYO DRIFT   65 Mio. $
23.06.06 CLICK 135 Mio. $
23.06.06 GARFIELD: A TALE OF TWO KITTIES   55 Mio. $
30.06.06 SUPERMAN RETURNS 320 Mio. $.
30.06.06 THE DEVIL WEARS PRADA   80 Mio. $
07.07.06 PIRATES OF THE CARIBBEAN: DEAD MEN'S CHEST 280 Mio. $
21.07.06 LADY IN THE WATER 100 Mio. $
21.07.06 MONSTER HOUSE 130 Mio. $
21.07.06 MY SUPER EX-GIRLFRIEND   65 Mio. $
28.07.06 MIAMI VICE 130 Mio. $
04.08.06 TALLADEGA NIGHTS   65 Mio. $
04.08.06 THE ANT BULLY   70 Mio. $

Update
- April, 20, 2006


Start des FSSW - Des Film Sommer Schätzungs Wettbewerbs!!!

Die Sommer-Start-Termine stehen nun alle fest!
In den letzten Wochen gab es bei GreekGeek genügend Infos zu den einzelnen Filmen und eigentlich sind alle Teaser/Trailer schon veröffentlicht.

Seit Mitte der 90er erstellt GreekGeek, privat, eigene Schätzungen zu den Filmen des Sommers. Als Vorbild diente die US Filmzeitschrift „Premiere“, die jedes Jahr, in der Juni-Ausgabe, die Top 10 des jeweiligen Sommers schätzt und veröffentlicht. Es wird immer das US Gesamteinspielergebnis geschätzt und es stehen immer ein paar Begründungen dazu.
Bis zum letzten Sommer wurden diese Schätzungen (die jetzt nicht mehr auf die Juni-Ausgabe der „Premiere“ angewiesen sind, da die Saison seit ein paar Jahren bereits im Mai beginnt) unter 2 bis 3 „Experten“ durchgeführt.

 

Diesen Sommer ist es aber anders!

 

Diesen Sommer fordert GreekGeek euch alle auf.
Schätz die US Einspielergebnisse der Sommer Saison mit!

 

Ihr könnt die folgende Datei runterladen, eure Schätzungen in die Felder eingeben und die Datei an uns, mastergeek@greekgeek.de, zurückmailen. (falls das mit der Datei nicht klappen sollte, könnt ihr die Schätzungen, untereinander gereiht, in eine Mail packen)

In der Datei liegen zur Orientierung ungefähre Schätzungen, des GreekGeek Teams, bei.


Teilnahmeschluß ist der 05.05.06, der Starttermin des ersten Titels auf der Liste.

 

Sollte jemand danach noch teilnehmen wollen, muss sie/er die bereits gestarteten Filme weglassen.

Die Auswertung läuft wie folgt: es werden alle Filme einzeln gewertet und wer die meisten tippt, die annähernd (+50/-50) so viel gemacht haben wie sie/er geschatzt hat, hat gewonnen.
(z.b. sollte jemand SUPERMAN RETURNS mit 250 Mio.$ geschätzt haben und der Film macht über 300 oder unter 200, zählt ihre/seine Schätzung nicht! – null Punkte!


Jeder der teilnehmen möchte sollte noch seinen Nickname nennen, damit wir die komplette Schätzungsliste veröffentlichen können und Woche für Woche mit den aktuellen Zahlen ergänzen.

 

Viel Erfolg und nur Mut, jeder kann der Sieger sein - von den letzten 10 Sommer Einschätzungen lag GreekGeek nur mit 5 richtig!


Hier noch eine Finale Einschätzung der Filme:

Laut meinen ersten Einschätzungen scheint sich rauszukristalisieren, dass MISSION IMPOSSIBLE III, THE DA VINCI CODE, SUPERMAN RETURNS und PIRATES OF THE CARRIBEAN die großen Hits des Sommers werden.

MI:3 wird den Sommer sehr gut los"kicken" und wenn der Film so gut ist wie er aussieht, Lust auf mehr machen.

Mehr kommt dann in Wolfgang Petersen's POSEIDON der zwar gut laufen wird, aber kein richtiger Blockbuster wird. Liegt auch daran, dass er so viel gekostet hat, dass er keinen Gewinn machen kann.

THE DA VINCI CODE wird richtig zum Film des Monats werden und Kinobesucher generieren die in sonst keinem Film des Sommers (wenn nicht des Jahres) gehen werden. Tom Hanks -, Mystik - und Bücher Fans werden sehen wollen wie die Abenteuer des Professors Langdon auf der grossen Leinwand wirken.

OVER THE HEDGE könnte der SHREK dieses Sommers werden. Der Film startet als erster und bedient die Zielgruppe Familien und alle die "knuffige" Wesen sehen wollen, die sprechen können. Sollte er noch besser sein als MADAGASCAR könnte das Einspielergebnis knapp unter dem Ergebnis des ersten SHREK Films (247 Mio.$) liegen.

X-MEN: THE LAST STAND sollte eigentlich an den Erfolg des zweiten Films anküpfen. Die Fans und Geeks sind vielleicht enttäuscht, dass Regisseur Bryan Singer die Mutanten für "Superman" eingetauscht hat, aber die "normalos" die schon letztes Jahr FANTASTIC FOUR zum Hit gemacht haben (obwohl ihn Fans und Geeks gehasst haben) könnten dem "Last Stand" weiterhelfen.
Und somit endet der "vollgepackte" Mai!

... und wir kommen in den ein wenig (zu) lockeren Juni.
Als erstes startet THE BREAK UP und ist die einzige Romatische (auch wenn ein wenig böse) Komödie des Sommers. Sollten die Pointen funktionieren, könnte dies der erste "Sleeper-Hit" werden.

THE OMEN ist der nächste Juni - Start und zwar passend am 06.06.06. Trailer sind ganz gut aus und der Film könnte sehr von THE DA VINCI CODE profitieren: Wenn "Das Sakrileg" den Leuten gefällt, wird der nächste Religions-Horror Film besucht.

Pünktlich zu den US Schulsommerferien startet Disney, die neuste Zusammenarbeit mit den Pixar Studios. CARS, ist bis jetzt nicht der Reisser der er sein soll. Wenn die Regel bestehen sollte, dass das Kinopublikum nur sprechende Tiere (Spielzeuge ausgenommen) sehen möchte, fällt CARS in die gleiche Gruppe wie ROBOTS (außer das ROBOTS auch der schwächste von allen 3D Animationsfilme ist): Maschinen funktionieren nicht in Animationsfilmen. Egal wie sehr sie vermenschlicht werden. Nun wird es spannend, da es sich um das grosse Duel zwischen Dreamworks und Pixar handelt. Gewinnt OVER THE HEDGE oder CARS die Gunst des Publikums? Welcher der beiden spricht auch die Teenager und Erwachsenen an? Können Autos neidlicher sein, als knuffige Waldbewohner?

Eine Woche später kommt dann der dritte FAST AND THE FURIOUS Film in die Kinos, der keine Rekorde brechen wird, aber solide das "junge Männer" Publikum ansprechen und somit im Mittelfeld landen wird.

CLICK könnte ein Mega Hit werden, weil Adam Sandler wiedermal ein Konzept-Family-Film gemacht hat, der eigentlich Jederman ansprechen sollte.

GARFIELD 2 wird der erste grössere Flop der Saison sein. Der erste war zwar ganz erfolgreich hatte aber niemanden sonderlich begeistert. Nach dem Trailer zu schätzen, haben die Macher das Handbuch "wie-mache-ich-ein-schlechstes-Sequel" gründlich studiert und dann den FIlm gemacht.

SUPERMAN RETURNS müsste laut meiner EInschätzung der stärkste Film des Sommers werden. Superman müsste als Ur-Amerikanischter Superheld jede einzelne Zielgruppe ansprechen. SUPERMAN RETURNS ist eigentlich der STAR WARS-Film dieses Sommers. Comic Fans und Fans der Filme aus dem 70ern können sich auf das Ereignis des Jahres freuen. Regisseur Bryan Singer hat (nur) die ersten beiden Filme "studiert" - der neue Film ist eine Fortsetzung von SUPERMAN II - und verneigt sich, insbesondere vor Richerd Donner's SUPERMAN - THE MOVIE. Das ich SUPERMAN RETURNS Einspielergebnis leicht hinter dem Ergebnis von SPIDER-MAN gelegt habe, liegt an folgender Eigentheorie: SPIDER-MAN kam 2002 ins Kino und hatte kein Equivalent aus einer anderen Ära. Bei SUPERMAN RETURNS wird es, auf jeden Fall, Leute geben die mit den Christopher Reeve Filmen aufgewachsen sind, nicht bemerkt haben dass sie sich selber verändert haben und an dem neuen etwas zu kritisieren haben (das sind die Leute die immer "früher-war-alles-besser" gröllen). SPIDER-MAN hatte nur die komische TV-Serie aus den 70ern, mit der er sich vergleichen musste. (und Tim Burton's BATMAN damals nur die komische aus den 60ern!).

THE DEVIL WEARS PRADA hat die Möglichkeit das weibliche Publikum, dass sich weigert in SUPERMAN RETURNS zu gehen (es muss abgewartet werden wie Superman Darsteller Brandon Routh bei den Mädels ankommt) abzufangen. Falls die Komödie das Potenzial von LEGALLY BLOND (dt. Titel "Natürlich Blond") hat, könnte das Einspielergebnis jenseits der 100 Mio.$ liegen.

Und nun kommt der andere "sichere" Riesenerfolg des Sommers.
2003 kam der anfangs belächelte Film (alle Piraten Filme waren bis zu dem Zeitpunkt mit dem "Fluch" belegt, dass sie im Kino total "untergingen") in die Kinos und überraschte US und deutsche Kinobesitzer und Kinogänger! Der Film hatte in dem Jahr alle Beliebtheitspreise die es gibt gewonnen. In den USA sind die "Piraten" aus dem Disneyland, eigentlcih das Equivalent der Karl May Festspiele in Deutschland. D.h. jeder weiß worum's geht und jedes Alter möchte es sehen (ein Traum für jedes Film Studio). Sogar Jack Sparrow, dessen Charakter nur seit 2003 bekannt ist, ist zu einer Pop-Culture Figur geworden und gleicht jetzt schon einem "Indiana Jones" der einem "Luke Skywalker". Wenn der zweite genauso gut und erfrischend prickelnd ist wie der erste, hat sich Disney eine Film Franchise aufgebaut, die ihres gleichen sucht. (Okay mittlerweile haben die CHRONICLES OF NARNIA für Disney das gleiche geschafft und den ersten CARIBBEAN Film um ein paar Cent überholt, aber die "Piraten" waren die ersten!)

Mittlerweile sind wir im Juli gelandet und bis jetzt müsste MI:3, DA VINCI und SUPERMAN alle Rekorde gebrochen und die PIRATES den Juli für sich bestimmt haben.

Als nächstes ist dann M.Night Shyamalan's LADY IN THE WATER dran. Er selbst nennt seinen Film eine "Bedtime-Story" was soviel heisst wie "Gute-Nacht-Geschichte". Also werden die Leute die einen weiteren Shyamalan Thriller erwarten (und von THE VILLAGE nicht genervt waren) ziemlich enttäuscht sein. Wie auch das Endprodukt auch sein mag, den Publukim entscheidet ob es ein Hit wird!

MONSTER HOUSE könnte der Überraschungshit des Spät-Sommers werden. Die Computer-animierte Produktion von Steven Spielberg und Robert Zemeckis lässt an die Zeiten von GREMLINS, THE GOONIES und BACK TO THE FUTURE erinnern (ah, was für eine schöne Zeit) und könnte (falls die Kids von heute nicht total abgestumpft sind) die Art von Erfolg geniessen. Okay, ich habe die Zahlen der genannten Filme bei MONSTER HOUSE selbst nicht geschätzt, da ich wohl den Kids nicht mehr traue!


Update - April, 17, 2006

Hier die komplette Sommerstartliste der wichtigsten Filme und deren Starttermine in Deutschland. Sehr auffällig ist, dass dieses Jahr sehr wenige Filme mit Weltstart in die Kinos kommen.
Einige kommen sogar Wochen nach US Start bei uns raus!

US Start

Titel

D Start

05.05.06 MISSION IMPOSSIBLE III 04.05.06

12.05.06

POSEIDON 13.07.06
19.05.06 OVER THE HEDGE 06.07.06
19.05.06 THE DA VINCI CODE 18.05.06
26.05.06 X-MEN: THE LAST STAND 25.05.06
02.06.06 THE BREAK UP 10.08.06
06.06.06 THE OMEN 06.06.06
09.06.06 CARS 14.09.06
16.06.06 THE FAST AND THE FURIOUS: TOKYO DRIFT 13.07.06
23.06.06 CLICK 28.09.06
23.06.06 GARFIELD: A TALE OF TWO KITTIES 10.08.06
30.06.06 SUPERMAN RETURNS 17.08.06
30.06.06 THE DEVIL WEARS PRADA 12.10.06
07.07.06 PIRATES OF THE CARIBBEAN: DEAD MEN'S CHEST 27.07.06
21.07.06 LADY IN THE WATER 31.08.06
21.07.06 MONSTER HOUSE 31.08.06
21.07.06 MY SUPER EX-GIRLFRIEND 17.08.06
28.07.06 MIAMI VICE 24.08.06
04.08.06 TALLADEGA NIGHTS 19.10.06
04.08.06 THE ANT BULLY 12.10.06


_______________________________________________________________

Sommer!!!

 

Der Sommer ist die wohl wichtigste Jahreszeit im US Sommer Box Office. 1975 wurde die Sommer Saison von Spielbergs JAWS eingeläutet und seit dem prügeln sich alle Studios um einen Starttermin in der Heißen Saison.
Seit ein paar Jahren hat man das mittlerweile auch in Deutschland mitbekommen.

In den letzten 10 Jahren startete die Sommersaison, in den USA, bereits Anfang Mai. 1996 wurde das mit TWISTER ausprobiert und erfolgreich mit DEEP IMPACT und THE MUMMY 1998 und 1999 fortgesetzt.
Dieses Jahr startet im Mai JEDE Woche ein Blockbuster. Von X-MEN 3 bis DA VINCI CODE. 

Da einige Filme noch keinen Trailer haben, werden die Berichte zu den Titeln später noch aktualisiert. Bei den Einspielergebnissen handelt es sich nur um die US Einnahmen! (alle B.O. Zahlen von
www.boxofficemojo.com)

Los geht’s mit:
_______________________________________________________________

MISSION IMPOSSIBLE 3 (US: 05.05.06 - D: 04.05.06) - Paramount Pictures

 

Tom Cruise kehrt, nach 6 Jahren, wieder als Special Agent Ethan Hunt auf die Leinwand zurück. Dieses Mal wird das Abenteuer von J.J. Abrahams, dem Erfinder von LOST und ALIAS, inszeniert. Er verspricht dass diese Mission die persönlichste für Ethan Hunt wird. Dafür sorgt auch Philip Seymour Hoffman, als Gegenspieler. Sonst mit dabei sind noch: Ving Rhames, Laurence Fishburne, Billy Crudup, Michelle Monaghan, Jonathan Rhys-Meyers, Keri Russell und Maggie Q.

Prognose: Mega-Hit Garantie! Die Trailer und Teaser sprechen für sich. Dieser Film wird DAS Action Spektakel des Sommers!

Fakten der anderen Filme: MISSION IMPOSSIBLE brachte 1996 in den USA 180 Mio. $ ein, MI:2 im Sommer 2000, 215 Mio. $ (obwohl den eigentlich niemand so richtig mochte).

Trailer

_______________________________________________________________


POSEIDON (US: 12.05.06 - D: 13.07.06) - Warner Bros.

 

Wolfgang Petersen verfilmt das Remake des Katastrophen Films THE POSEIDON ADVENTURE aus dem Jahre 1972. Als eine Welle den Luxusdampfer "Poseidon", mitten im Nord Atlantischen Ozean, trifft (und das Schiff auf den Kopf dreht), versucht eine Gruppe Überlebender um ihr Leben zu kämpfen. Unter den Passagieren befindet sich Josh Lucas, Kurt Russell, Emmy Rossum, Jacinda Barrett, Mike Vogel, Mia Maestro und Richard Dreyfuss.

Prognose: Müßte um die 100 Mio. $ in den USA machen, wäre aber immer noch kein Hit. Eine Woche nach MISSION IMPOSSIBLE III wird es schwierig für das Katastrophen - Epos werden.

Fakten zu den letzten Petersen Filmen:
TROY (2004) 133 Mio. $
THE PERFECT STORM (2000) 182 Mio. $

AIR FORCE ONE (1997) 172 Mio. $

Trailer
_______________________________________________________________

THE DA VINCI CODE (US: 19.05.06 - D: 18.05.06) - Sony Pictures

 

Ron Howard verfilmt den Buch-Blockbuster SAKRILEG und bringt einen der sichersten Kinohits der Sommersaison ins Kino. Tom Hanks spielt den Symbolologen Robert Langdon der in Paris hinter die Geheimnisse gelangt, die Da Vinci in seinen Gemälden "versteckt" hat. Mit auf die Jagd gehen Jean Reno, Audrey Tautou, Ian McKellen, Alfred Molina und Paul Bettany.

Prognose: Absolute Blockbuster Garantie. Jeder der lesen oder nicht lesen kann wird sich diese Adaption ansehen wollen. Könnte als einziger Film im Mai, MI:III gefährlich werden. Weltweite Einspielergebnisse werden genauso stark sein.

Fakten zu Filmen von Ron Howard/Tom Hanks:
APOLLO 13 (1995) 173 Mio. $
SPLASH (1984) 69 Mio. $

Trailer
_______________________________________________________________

 

OVER THE HEDGE (US: 19.05.06 - D: 06.07.06) -
Dreamworks Animation

 

Der neuste 3D Film aus der Abteilung Dreamworks Animation. Der Frühling ist da und Verne und seine Waldfreunde wachen aus ihrem langen Winterschlaf auf, nur um zu entdecken dass ein mysteriöses grünes "Ding" (eine Hecke) sich mitten auf ihrem zuhause gelegt hat. RJ, ein opportunistischer kleiner Waschbär, erklärt den anderen dass die Welt hinter der Hecke das "Tor zum guten Leben" ist und wo gewisse Wesen, genannt Menschen, leben. Diese Wesen, meint RJ, leben um zu essen, anstatt zu essen um zu leben. Wie immer fährt Dreamworks ein Riesenaufgebot an Star Stimmen auf: Bruce Willis, Garry Shandling, Steve Carell, William Shatner, Avril Lavigne, Catherine O'Hara, Eugene Levy, Wanda Sykes, Nick Nolte, Omid Djalili, Allison Janney und Thomas Haden Church.

Prognose: Die Power von MADAGASCAR (2005 - 193 Mio. $) scheint er zu haben, aber ob er das Durchhaltevermögen von SHREK (2001 - 267 Mio. $) oder SHREK 2 (2004 - 441 Mio. $) hat, wage ich zu bezweifeln. Da es bis CARS keine Konkurrenz im Familienfilm Bereich gibt wird es sicher sehr gut laufen.

Trailer
_______________________________________________________

X-MEN: THE LAST STAND (US: 26.05.06 - 25.05.06) -
20th Century Fox

 

Im dritten Abenteuer der Mutanten bekommen die Helden Unterstützung von "Beast" und "Angel" und müssen sich der Evolution selbst, in Gestalt von Jean Grey, entgegenstellen. Jean Grey ist mittlerweile (seit ihrem Ableben in X2) von der Kosmischen Power der "Dark Phoenix" besessen und ist zur Gefahr für sich selbt, ihren früheren Freunden und des ganzen Planeten geworden. Sie ist einer der Gründe dass jetzt, ein für alle mal, Mutation behandelt und auf ewig eliminiert werden soll. Als ob das für die X-Men nicht schon genug wäre, müssen sie sich jetzt noch mit der Bedrohung durch die "Brotherhood"(eine Gruppe mächtiger Mutanten - gegründet und geführt von Magneto) rumschlagen. Der neuste Film ist von Brett Ratner (RUSH HOUR, RED DRAGON) inszeniert und hat im Internet schon viele Buh-Rufe abbekommen. Ich finde es unfair, weil der erste Teaser schon ziemlich gut aussieht bzw. schon wie die beiden von Bryan Singer. Wieder mit von der (Mutanten)-Partie sind: Hugh Jackman, Halle Berry, Ian McKellen, Famke Janssen, Anna Paquin, Kelsey Grammer, Rebecca Romijn, James Marsden, Shawn Ashmore, Aaron Stanford, Vinnie Jones, Patrick Stewart und Tanya Newbould.

Prognose: X-MEN III wird sehr stark starten (er startet über dem Memorial Day Wochenende dass, zusammen mit dem 4. July, das wichtigste WE des Kinojahres ist), aber nicht die langlebigkeit des zweiten haben. Ausser Regisseur Brett Ratner überrascht uns noch.

Fakten der letzten beiden Filme:
X-MEN (2000) 157 Mio. $ 
X-MEN 2 (2003) 214 Mio. $


Trailer
________________________________________________________

THE BREAK-UP (US: 02.06.06 - D: 06.07.06) - Universal Studios

 

THE BREAK-UP beginnt da wo alle anderen romantischen Komödien aufhören: nachdem sich Junge-und-Mädchen gefunden haben, ziehen sie zusammen und bevor sie anfangen glücklich zu werden, fangen sie an sich gegenseitig Wahnsinnig zu machen. Kunst-Händlerin Brooke beendet ihre Beziehung zu ihrem Freund Gary (der Bustouren in Chicago leitet) nachdem mal wieder einer der typischen "wieso kannst du nicht mal dieses-oder-jenes für mich machen" Sprüchen kommt. Was nun folgt ist eine Aneinanderreihung von Mitteln und Kriegs Taktiken, die ehemalige Freunde und Vertrauten des Pärchens vorschlagen. Keiner der beiden Ex ist bereit aus der Eigentumswohnung auszuziehen und die einzige Lösung ist es als verfeindete Zimmergenossen zu wohnen bis einer der beiden nachgibt. Vince Vaughn und Jennifer Aniston spielen das Paar. Weitere Rollen: Joey Lauren Adams, Ann-Margret, Judy Davis, Vincent D'Onofrio und Jon Favreau. Regie: Peyton Reed (BRING IT ON, DOWN WITH LOVE)

Prognose: Könnte zum Sleeper-Hit der Saison werden. Da es diesen Sommer keine (schon bekannten) romantischen Komödien auf dem Markt gibt könnte THE BREAK UP ein Riesenhit werden. Sollte er auch noch sehr lustig sein, würde ihm das auch noch ein paar "Wiederholungs" Besucher bringen.

Trailer
_______________________________________________________________

THE OMEN (US: 06.06.06 - D: 06.06.06) - 20th Century Fox

Am 6.
Tag, im 6. Monat (und diesmal sogar) im 6. Jahr... Weltweit startet an diesem dämonischen Tag das Remake des Richard Donner Films aus dem Jahre 1976. Der neue Film bringt die Geschichte des Antichristen, personifiziert in der Gestalt des kleinen jungen Damien, auf eine spannende und erschreckende neue Ebene.

Prognose: Der Trailer sieht schon sehr gruselig aus und fängt die Gänsehaut Atmosphäre des Originals gut ein. Sollte er genauso gruselig sein wie das Original, mit den modernen Anlehung an die Geschehnisse unser Zeit, könnte daraus ein Riesenhit werden. Horror im Sommer-Geschäft gab es noch nicht so richtig. Meistens waren es Gruselthriller wie THE SIXTH SENSE oder WHAT LIES BENEATH. Der Horror Film ist meistens im Herbt und nach Halloween angesiedelt. Sollte er genauso "gut" sein wie das THE FOG Remake, könnte er nach einer Woche wieder aus den Kinos raus sein.

Fakten zu Horror Remakes:
THE FOG (2005) 29 Mio. $
THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE (2003) 80 Mio. $

Trailer

_________________________________________________

CARS (US: 09.06.06 - D: 14.09.06) - Walt Disney Pictures

 

Hit the road! Ein Turboschnelles Comedy Abenteuer dass komplett in der Welt der Autos spielt. Lightning McQueen (Original Stimme: Owen Wilson), ein Hotshot Anfänger Rennwagen, mit dem Willen immer zu gewinnen, entdeckt dass der Sinn des Lebens eher die Reise ist und weniger das Ziel. Auf dem Weg zur größten Piston Cup Championship, in Kalifornien, nimmt er unerwartet einen Umweg über die Route 66 und landet im verschlafenen Städtchen Radiator Springs. Dort lernt er die Schrulligen Bewohner kennen, unter ihnen Sally (ein fescher 2002 Porsche, gesprochen von Bonnie Hunt), Doc Hudson (ein `51 Hudson Hornet mit einer mysteriösen Vergangenheit. Stimme: Paul Newman), und Mater (ein rostiger aber treuer Abschlepptruck, gesprochen von Larry the Cable Guy) – die ihm helfen zu verstehen dass es im Leben um mehr geht als Trophäen, Ruhm und Sponsoren. Und hier noch ein paar (Original) Stimmen: Cheech Marin, George Carlin, Richard Petty, Michael Keaton, Tony Shalhoub, John Ratzenberger, Michael Wallis, Paul Dooley und Jenifer Lewis.

Prognose: Leider wird (nach dem was bis jetzt zu sehen war) dies der erste schwächere Erfolg von Pixar. Ich gehe davon aus, dass sogar OVER THE HEDGE mehr einspielen wird.

Fakten zu den letzten PIXAR Filmen:
THE INCREDIBLES (2004) 261 Mio. $
FINDING NEMO (2003) 339 Mio. $
MONSTERS, INC. (2001) 255 Mio. $

Trailer
_______________________________________________________________ 

THE FAST AND THE FURIOUS: TOKYO DRIFT (US: 16.06.06 - D: 13.07.06) - Universal Studios

 

Die Adrenalin pumpende Film-Reihe geht in die dritte Runde. Diesmal spielt die Handlung in der Sexy und Farbenfrohen Untergrund Welt des Japanischen Drift Racings. Sean Boswell (gespielt von Newcomer Lucas Black) ist ein Outsider der sich als hitziger Underdog Street Racer behaupten möchte. Nicht nur dass ihn das Rennen von seinem Alltagstrott herausholt, es macht ihn bei der lokalen Polizei auch zur Unpopulärtesten Person der Stadt. Um dem Knast zu entgehen, wird er zu seinem schroffen, ihm unbekannten, Vater geschickt, der in Tokio Karriere bei Militär gemacht hat. 
Mit dabei: Lucas Black, Bow Wow, Brian Tee, Sung Kang, Jason Tobin, Nathalie Kelly.

Prognose: Das Studio scheint SEHR grosse Hoffnungen in dieses Projekt zu stecken, haben sie doch gerade bekannt gegeben, dass es eine Vergnügungspark Attraktion basierend auf diesen Film (und seinen Vorgänger) planen. Bis jetzt hatte Universal noch keine Flops als Attraktion auf ihren Gelände.
Außerdem ist es der einzige Film zu der Zeit für größere Jungs und nach CARS der zweite Auto Film!

Fakten zu den ersten beiden Filmen:
THE FAST AND THE FURIOUS: 144 Mio. $
2 FAST 2 FURIOUS: 127 Mio. $

Trailer
________________________________________________________________

GARFIELD'S TALE OF TWO KITTIES (US: 23.06.06 - D: 10.08.06) - 20th Century Fox


Unser Liebster Kater, Garfield, ist wieder da.

In seinem neuen Abenteuer folgt er seinem Herrchen, Jon, nach England. Dort wird Garfield mit einem anderen Kater verwechselt und erbt ein altes Schloss. Garfield genießt seinen "Königlichen" Ruhm und will bestimmt nicht alles ins rechte Licht rücken, bis der ruhlose Lord Dargis versucht ihn zu entthronen und aus dem Schloss ein Urlaubs-Ressort zu machen. Wieder mit dabei als Jon, Breckin Meyer und Billy Murray (im Original) als Garfield. Jennifer Love Hewitt als Jons Freundin und Billy Connolly als Lord Dragis.

Prognose: Der erste Film war eigentlich nicht so populär wie er sein wollte und es könnte sein, dass der neue GARFIELD der erste grosse Flop der Saison werden könnte. Wir dürfen aber nicht die Familien nicht vergessen, denen CARS vielleicht nicht kindgerecht genug ist und die zu GARFIELD abwandern.

Fakten zum ersten GARFIELD (2004) Film: 75 Mio. $

Trailer
________________________________________________________________

SUPERMAN RETURNS (US: 30.06.06 - D: 17.08.06) - Warner Bros.

Der Mann aus Stahl kehrt endlich zurück. Das Projekt war nunmehr seit mehr als 10 Jahren in der Planung (unter anderem bei Tim Burton, Michael Bay, McG und Brett Ratner). Nachdem Superman für mehrere Jahre verschwunden war, kehrt er zur Erde zurück, während ein alter Feind plant ihn ein für alle mal zu besiegen. Superman erkennt schmerzhaft, dass die Frau die er liebt, Lois Lane, ein neues Leben angefangen hat. Oder vielleicht nicht? Seine Rückkehr verunsichert sie in ihren Gefühlen für den Superhelden.
Und Superman muss das Vertrauen der Menschen wieder zurück gewinnen!
Brandon Routh ist der neue Superman. Außerdem mit dabei Kate Bosworth als Lois Lane, James Marsden, Frank Langella, Eva Marie Saint, Parker Posey und Kevin Spacey als Lex Luthor.

Prognose: Der Film des Jahres. Regisseur Bryan Singer müßte einiges falsch machen um aus diesem Film eine Katastrophe werden zu lassen. Wie er in Deutschland läuft, liegt nur in den Händen der Warner Germany. Die sind dafür verantwortlich, dass letztes Jahr BATMAN BEGINS hier (was sonst in keinem Land auf diesem unseren Planeten passiert ist) gefloppt ist. Sie haben an den Film nicht geglaubt weil das Thema zu "amerikanisch" sei. Ob sie das gleiche von dem amerikanischten aller Superhelden denken, wird sich noch zeigen. 

Fakten: SUPERMAN RETURNS soll eine geistige Fortsetzung der erste beiden Christopher Reeve Filme sein. SUPERMAN kehrt also zurück nach dem er, nach der Handlung von SUPERMAN II (1981), die Erde verlassen haben soll.

Fakten zu den "alten" SUPERMAN Filmen:
SUPERMAN (1978) 134 Mio. $
SUPERMAN II (1981) 108 Mio. $

Trailer
_________________________________________________

THE DEVIL WEARS PRADA (US: 30.06.06 - D: 12.10.06) -
20th Century Fox


Basierend auf den Bestseller, "The Devil Wears Prada". Mit Meryl Streep als High-Powered Mode Magazin Redakteurin Miranda Priestly und Anne Hathaway  als ihre neue Assistentin, ein Kleinstadt Mädchen das versucht bei ihrer "Unmögliches-verlangenden" Chefin, zu überleben.
Unter anderem mit dabei: Stanley Tucci, Simon Baker, Emily Blunt und Adrian Grenier.

Prognose: Leider gibt es immer noch nichts zu sehen. Also auch (noch) keine Prognose möglich.

________________________________________________________________

CLICK (US: 30.06.06 - D: 28.09.06) - Sony Pictures


Adam Sandler spielt einen Workaholic Architekten der eine Universell-Fernbedienung findet mit der er sein Leben vor und zurück spulen kann. Schwierig wird es wenn die Fernbedienung sich über seinen Entscheidungen hinweg setzt.
Mit dabei: Adam Sandler, Christopher Walken, Kate Beckinsale, Blake Heron, Allen Covert, Peter Dante, David Hasselhoff, Sean Astin, Rachel Dratch, Henry Winkler, Katie Cassidy, Michelle Lombardo

Prognose: der obligatorische Sommerbeitrag von Adam Sandler. Familien Komödien mit Feelgood Stimmung funktionieren im Sommer sehr gut und dieser Trailer sieht auch sehr witzig aus.

Fakten zu den letzten Sandler Sommer Hits:
THE LONGEST YARD (2005): 158 Mio. $
MR.DEEDS (2002) 126 Mio. $ 
BIG DADDY (1999) 163 Mio. $

Trailer

________________________________________________________________


PIRATES OF THE CARIBBEAN: DEAD MEN'S CHEST (US: 07.07.06 - D: 27.07.06) - Walt Disney Pictures


Johnny Depp, Orlando Bloom und Keira Knightley kehren wieder in Walt Disney Pictures, "Pirates of the Caribbean: Dead Man's Chest" zurück. Eine komplett neue epische Geschichte über die weiteren Abenteuer von Captain Jack Sparrow.
Produziert von Jerry Bruckheimer und inszeniert von Gore Verbinski und nach einem Drehbuch von Ted Elliott & Terry Rossio. Captain Jack setzt Segel in ein neues Abenteuer – voll gepackt mit noch mehr Intrigen, noch mehr Effekten und noch mehr Comedy!!!.

Prognose: zusammen mit MI:III und SUPERMAN RETURNS der sicherste Blockbuster dieses Sommers. Wenn er auch gut (=beliebt) sein könnte, wird er sogar den überaus erfolgreichen ersten Film überholen.

Fakten zum ersten Film: PIRATES OF THE CARIBBEAN: THE CURSE OF THE BLACK PEARL spielte, im Sommer 2003, 305 Mio. $ ein!

Trailer
______________________________________________________________


MY SUPER EX-GIRLFRIEND (US: 14.07.06 - D: 17.08.06) -
20th Century Fox


Jeder musste schon mal eine schmerzhafte Trennung von seinem Lebensabschnitt-Partner durchmachen. Nach einer Weile ist man da auch durch. Aber für einen jungen New Yorker kommt’s noch schlimmer. Nachdem er sich von seiner Freundin trennt, erkennt er dass seine Ex die Superheldin G-Girl ist. Eine verpönte Frau, versucht sie mit ihren Super Kräften ihren Ex-Freund zu schikanieren und zu erniedrigen.
Uma Thurman spielt Jenny Johnson, auch bekannt als G-Girl und Luke Wilson als Matt Saunders als ihr gepeinigter Ex-Freund. Außerdem mit dabei: Anna Faris, Rainn Wilson und Eddie Izzard als Professor Bedlam, G-Girl's Erzfeind!

Prognose: Komödien über Supehelden waren noch nie ein richtiger Hit (SKY HIGH letztes Jahr) und Uma Thurman ist auch kein "Babe". Egal wie oft uns dass erzählt wird! Und wie oft soll denn Luke Wilson noch den Treu-knuffigen Freund von "irgendjemanden" spielen. Und Ivan Reitman (GHOSTBUSTERS, EVOLUTION) hat lange nicht mehr (GHOSTBUSTERS ist 22 Jahre alt) für einen Hit garantiert.
 
Noch ein Sommer Flop!

________________________________________________________________

THE LADY IN THE WATER (US: 21.07.06 - D: 31.08.06) -
Warner Bros.


M. Night Shyamalan (SIGNS, THE SIXTH SENSE, UNBREAKABLE) bringt mit "Lady in the Water“, eine Geschichte auf die Leinwand die er eigentlich für seine Kinder erfunden hat.

Paul Giamatti spielt Cleveland Heep einen Hausmeister eines Apartmentkomplexes in Los Angeles. Eines Nachts verändert sich sein langweiliges Leben, als er Story (Bryce Dallas Howard), eine mysteriöse junge Frau, kennen lernt. Sie lebt im Swimming-pool der zum Komplex gehört.

Cleveland erfährt dass Story eine "Narf" ist – eine Nymphenartige Figur aus einer epischen Gutenachtgeschichte, die bösartigen Kreaturen entkommen will, die sie daran hindern in ihre Welt zurückzukehren.
Außerdem mit dabei: Jeffrey Wright, Bob Balaban, Freddy Rodriguez, Sarita Choudhury, Jared Harris, Bill Irwin.

 

Prognose: schwierig, schwierig. Der zähe THE VILLAGE hatte im Sommer 2004 schon machen verärgert, bzw. gelangweilt. Ist dies nun die Rückkehr zur Top Form von M.Night Shyamalan oder entpuppt sich THE SIXTH SENSE als Zufalls Hit?

Fakten zu den letzten Shyamalan Filmen:
THE VILLAGE 114 Mio. $ 
SIGNS 227 Mio. $

Trailer

________________________________________________________________

MONSTER HOUSE (US: 21.07.06 - D: 31.08.06) - Sony Pictures


MONSTER HOUSE ist ein spannender und irrwitziger Thrill-Ride über drei Kinder
 (Mitchel Musso, Sam Lerner and Spencer Locke) die sich gegen ein "dämonisches" Haus behaupten müssen, dass an Halloween alle "süßer-oder-saures"-Kinder auffressen will. Der Film ist ein Motion Capture Film, im Stil von POLAR EXPRESS und ist von Steven Spielberg und Robert Zemeckis produziert. Weitere Stimmen: Steve Buscemi, Nick Cannon, Matthew Fahey, Maggie Gyllenhaal, Jon Heder, Kevin James, Jason Lee, Ryan Newman, Catherine O'Hara, Kathleen Turner, Fred Willard.

Prognose: Wenn der Film das hält, was der Teaser verspricht, könnte daraus ein GREMLINS, GOONIES oder BACK TO THE FUTURE der neuen Generation werden. Viele sind bestimmt abgeschreckt von Motion Capture System, aber wenn die Story stimmt, könnte MONSTER HOUSE der Geheimtipp des Spätsommers sein.

Trailer

_______________________________________________________________ 

MIAMI VICE (US: 28.07.06 - 24.08.06) - Universal Studios

Die Kokain Cowboys aus den 80ern sind zwar in der Form nicht mehr da, aber der Appeal von Miami bleibt der gleiche.

Ricardo Tubbs (Jamie Foxx) ist gewandt und todschick. Er lebt mit seiner, in der Bronx aufgewachsenen, Freundin Trudy. Sie arbeiten Undercover am Transport von Drogen Ladungen nach Florida, um eine Gruppe die an drei Morden beteiligt ist, zu überführen.

Sonny Crockett (Colin Farrell) ist ein charismatischer und koketter Undercover Cop der für die Lieferanten der Drogen Gruppe in Süd Florida arbeitet. Er verliebt sich in Isabella (Gong Li), der Chinesich-Cubanischen Frau eines Waffen und Drogen-Händlers.

"Miami Vice," ist eine Big-Budget Adaption der populären TV-Serie und bringt alles was gefährlich, riskant und verlockend ist, wenn man tief Undercover arbeitet. Besonders wenn Crockett und Tubbs an Orte gehen müssen an denen ihre Ausweise keine Wirkung haben...
Michael Mann führt Regie, hat das Drehbuch geschrieben und produziert den Film.


Prognose: Der Trailer sieht aus wie mehr Michael Mann (HEAT, COLLATERAL) als die 80er Jahre TV Serie. Bin sehr gespannt darauf wie das Konzept aufgepeppt wird.

Fakten zu verfilmten TV Serien:

Die erfolgreichen:

THE UNTOUCHABLES (1987) 76 Mio. $
MISSION IMPOSSIBLE (1996) 180 Mio. $
THE FUGITIVE (1993) 183 Mio. $

Die "nicht" erfolgreichen:

THE SAINT (1997) 61 Mio. $
SERENITY (2005) 25 Mio. $
THE AVENGERS (1998) 23 Mio. $

Trailer
________________________________________________________________

TALLADEGA NIGHTS (US: 04.08.06 - 19.10.06)  - Sony Pictures

Die neue Komödie mit Will Ferell (ANCHORMAN, ELF).

Ferell spielt einen NASCAR Autorennen Fahrer, namens Ricky Bobby.

Er ist die Absolute Sensation in seinem Sport und seine Art "auf-jeden-Fall-zu-gewinnen" bringt ihn immer wieder in die Schlagzeilen. Bobby und sein Partner Cal Naughton Jr. (John C. Reilly) - ein Kindheitsfreund - sind ein unschlagbares Team. Ihre Fans nennen sie "Thunder" und "Lightning", weil sie es immer wieder schaffen als erster und zweiter (immer Cal) ins Ziel zu gelangen.

Als der eingebildete Französische Formel 1 Fahrer, Jean Girard (Sascha Baron Cohen) die beiden heraus fordert, muß Bobby seine inneren Ängste bekämpfen und Girard zeigen, dass er immer noch NASCAR's Top Fahrer ist.  

Prognose: Wieder mal eine Komödie mit Will Ferell in der Tradition von ANCHORMAN und ZOOLANDER. Ob dies wieder für ein Sleeper Wunder ausreicht
, bleibt abzuwarten.

Fakten zu Will Ferell Komödien:

BEWITCHED (2005) 63 Mio.$
ANCHORMAN (2004) 85 Mio.$
ELF (2003) 173 Mio.$
OLD SCHOOL (2003) 75 Mio.$

Trailer

_______________________________________________________________

THE ANT BULLY (US: 04.08.06 - 12.10.06) - Warner Bros.

THE ANT BULLY erzählt die Geschichte eines 10 jährigen Jungen der sich auf eine unglaubliche Reise begibt.

Er ist gerade mit seiner Familie in eine neue Stadt gezogen und wird die ganze Zeit von Nachbarschafts-Rabauke (Bully) Lucas Nickle gequalt. Seine Frustation und Aggresionen lässt er dabei immer an den unschuldigen Ameisenberg in seinem Garten aus. 

Aber eines Tages schlagen die Ameisen zurück. Mit Hilfe eines Zaubertranks schrumpfen sie ihn auf ihre Grösse und verurteilen ihn auf ein Leben in ihrer Kolonie. In dieser merkwürdigen neuen Welt, bekommt er eine wichtige Lektion zum Thema Freundschaft, sieht die Welt und das Leben aus einer anderen Perspektive und findet den Mut sich endlich für sich selber einzusetzen.

Prognose: Könnte ein Riesenhit werden, wäre nicht davor OVER THE HEDGE, CARS und MONSTER HOUSE, die allesamt Computer animiert sind und bestimmt die Themen Freundschaft, Mut, Zusammenhalt und Familie bis zum geht nicht mehr den ganzen Sommer so sehr strapaziert haben, dass die meisten Kids froh sein werden endlich wieder zur Schulen gehen zu können.

Fakten zu den anderen CGI Filmen siehe oben!

Trailer

greekgeek.de © 2005 • Privacy Policy • Terms Of Use