STAR TREK

STAR TREK - THE MOTION PICTURE

Zum Start des J.J. Abrams STAR TREK Film versucht GreekGeek alle 10 bisherigen Kino Abenteuer des Raumschiffs Enterprise zu gucken.

Die Retro Reviews sind, wie letztes Jahr bei den INDIANA JONES Filmen, live beim gucken der Filme getippt worden.
Der erste Film, STAR TREK - THE MOTION PICTURE, wird ab hier nur ST-TMP genannt:

So, dann fangen wir mal mit ST-TMP an.
Ich hab den Film bestimmt seit mehr als 10 Jahren nicht mehr gesehen.
Diese DVD die ich gerade eingeworfen hab, hatte ich bis jetzt nur im Regal und auch noch nie in den DVD Player gelegt - und die ist von 2001!!!

PLAY

Ah, die wunderschöne Overtüre mit „Ilias’s Theme“!

Und schon geht das von Jerry Goldsmith komponierte Titelthema los – bis jetzt immer noch das unschlagbar beste (dicht gefolgt von Horner’s Thema zu STAR TREK II).



Kaum sind die Titel vorbei, schon startet Goldsmith ein weiteres neues Musikthema – das Klingonen-Thema!!!
Sehr cooles Musik-Stück!



Und da ist schon V’ger zu sehen.
Das ist ja das erste Mal dass wir die Klingonen in der Form sehen – mit der Stirn und so...

Ich muß hier noch erwähnen, dass ST-TMP noch nie zu meinen Lieblings-Trek Filmen gehörte!

Vulcan: Spock sieht ganz schön verwegen aus mit langen Haaren.

Ah, Erde, San Francisco und das geile variierte Titel-Thema. Und da ist er: Kirk!
Hab ganz vergessen, dass die alle ihre Spa-Uniformen im ersten Film anhaben.
Das Wellness Schiff Enterprise!



Scotty ist echt der einzige von der ganzen Crew der zwischen dem Ende der Serie und dem ersten Kinofilm total verändert hat.

Minute 17: Kirk und Scotty fliegen mit dem Shuttle laaaaaaaange zur Enterprise.
Und Goldsmith kann brillieren. Ist auch wahrhaftig eins seiner allerschönsten Musik-Stücke.



Mir fällt zum ersten Mal auf wie wenig Sound-Effekte der Film hat. Man hört echt nur den Score.
Klingt fast wie ein „Musik Track only“.

Ah – da ist sie: die U.S.S. Enterprise NCC 1701!!!

Ohne Musik wirkt die Szene wie unfertig geschnitten. Als ob Regisseur Robert Wise und sein Cutter nicht so richtig wußten, dass dies eine Weltraum „Abenteuer“ werden sollte...
Mal wieder ein Regisseur der von Jerry gerettet wurde!

Kirk ist bis jetzt nur angepisst. Mault fast jeden an...

Die Brücke ist zu sehen und somit das gesamte Spa-Team! Sulu hat sogar ne Robe an.
Wieso ziehen sich den „manche bestimmten“ Trekkies nie so an? „Motion Picture Wellness Bereich Kluft“!?!?

Und da ist auch schon Captain „Seventh Heaven“ Decker. Und ab jetzt wird er andauernd von Kirk fertig gemacht.

Iiiiiiii, jetzt kommt die grausame Transporter-Beam Szene mit dem armen Spock-Ersatz....

Mmmm, Decker hat eine seeehr Hautenge Uniform an.....

Minute 31: endlich gehts mal wieder um die Haupthandlung und somit den Hauptgegner dieses Films:
V’ger!

Oho, Lt. Ilia und der Captain Decker kennen sich bereits.

Aus welcher Disco kommt Dr. McCoy angebeamt?!?!
Der ist ja noch angepisster als Kirk. „Damned Bones – I need you“ (Zur Info: Pille heißt im Original „Bones“ also Knochen!)

Minute 36: das Wellness Schiff startet endlich.
„Take us out“ – war wohl an den Komponisten gerichtet!

Warp Speed!!!!!!!!!!!!!

Hhm, und jetzt ist der Slow-Motion Film in Slow-Motion – wie post modern selbstreferentiell von ihnen...

Egal wie schlimme Decker und Illia manchmal auch sind, das Liebesthema ist einfach der Hammer.

Spock ist an Bord!
Und ist mal wieder Mr.Cool!

Minute 60: erster Kontakt mit V’ger und gleichzeitig Chekov’s großer Einsatz:
er verbrennt sich die Hand!

Es ist eigentlich egal was Decker sagt, Kirk findet es immer doof.
Kirk wirkt in diesem Film echt wie Bohlen in der DSDS Jury. Decker hat einfach keine Chance bei ihm!

Jetzt kommen die 2001 Zitate – Mann, was wäre dieser Film ohne den genialen Score??
Ich merke gerade, dass ich den Soundtrack auswendig kenne, den Film aber nicht.

Minute 70: merke gerade, dass dies die Stellen sind wo ich früher langsam anfing zu entschlummern... ist grad wieder fast so weit.
Wir befindet uns gerade im inneren – von – V’ger – glaube ich...

Mist, bin hochgeschreckt. Irgedwas scannt die Brücke. Ah, Spock hat gerade erklärt.
Ziemlich laut hier, kann nicht hören was der Admiral sagt.

Ups, Illia ist weggezappt worden??!?! Hat ich irgendwie vergessen...
Schockt die anderen auf der Brücke aber nicht so wirklich?!?!

So, Ilia ist wieder da. Als V’ger Wesen oder so. Und Kirk geht schon ran: „Who. Is. V’ger?“




Manno, es passiert echt nicht viel...

Moment, doch! Spock ist ausgestiegen und schwebt V’ger an....

Wow, jetzt sehen wir sowas wie V’ger’s Speicher!
Spock versucht sich mit V'ger zu verbinden.

Jetzt kann ich mich erinnern wann ich den Film letztes Mal gesehen hab:
als ich noch im Astoria Bielefeld was zu sagen hatte, installierte ich eine „Late Night Movie“ Reihe mit Klassikern.
Einer davon war eben ST-TMP und ich weiß noch wie ich mit DM alleine in Kino 1 saß und wir echt mit dem Schlaf gekämpft haben, bzw. teilweise mehrmals weggenickert sind.
Das war Anfang 1999, also echt exakt 10 Jahre...

Aber zurück zum Film!
Ist aber grad mal wieder nix passiert. Jetzt wird grad die V’ger Wolke beschossen.
Weiß aber nicht womit?

Maschinen-ähnlich Stimme: „The Carbon Units“ Deutsch: „Die Kohlenstoffeinheiten....“

Ich weiß grad echt nicht was V’ger überhaupt will???

Oh, Spock weint?
Er weint für V’ger wie für einen Bruder – sagt er! Aha!

Minute 118: Das Team ist IN V’ger und Kirk entdeckt „Voyager 6“!!!
Juhu, es dauert nicht mehr lange...



Die wollten echt damals (1979) mit dem Film das STAR WARS (1977) Publikum erreichen?????

Hhm,... was für ein Finale. Decker möchte mit Maschinen Ilia „eins“ werden.
So wie Kirk die Enterprise will, sagt er will er dies werden!

Story ist zu Ende, Decker ist weg und Kirk hat seine Ruhe auf der Brücke.
Spock ist wieder ein wenig normaler und McCoy lächelt mal.
Kirk philosophiert noch ein wenig und freut sich auf ein weiteres Abenteuer.

Ich freue mich, dass der nächste STAR TREK Film THE WRATH OF KHAN ist.

Fazit:
ST-TMP ist mit der Zeit nicht schlechter geworden, aber auch nicht besser.
Dem Film fehlt einfach der Charm den Filme wie SUPERMAN – THE MOVIE oder eben STAR WARS – A NEW HOPE hatten und immer haben werden!

Aber das wunderbaren Goldsmith Titelthema wird auf ewig weiter“warpen“!

THE HUMAN ADVENTURE IS JUST BEGINNING



GreekGeek - April, 19

Source: retrogeek

greekgeek.de © 2005 • Privacy Policy • Terms Of Use