HOME ¦ SPECIALS ¦ DIRECTORS ¦ GUESTBOOK ¦ FORUM


















NATIONAL TREASURE: THE BOOK OF SECRETS

NATIONAL TREASURE: THE BOOK OF SECRETS (2007)

Regie: Jon Turteltaub
Drehbuch: Marianne Wibberley & Cormac Wibberley

Darsteller: Nicolas Cage, Justin Bartha, Diane Kruger, Jon Voight, Helen Mirren, Ed Harris, Harvey Keitel, Bruce Greenwood

Kamera: Amir M. Mokri, John Schwartzman
Schnitt: William Goldenberg, David Rennie
Musik: Trevor Rabin

Laufzeit: 124 min.
Dt. Start: 25.01.07
Verleih: Walt Disney Pictures


Es hätte so ruhig und gemütlich sein können für Benjamin Franklin Gates (NICOLAS CAGE):
Der Schatz der Tempelritter ist erobert – und auch die schöne Abigail Chase (DIANE KRUGER).

Doch dann taucht plötzlich eine Seite des Tagebuchs von John Wilkes Booth auf, dem Mörder von US-Präsident Abraham Lincoln. Und laut diesem Schriftstück war Gates’ Ur-Ur-Großvater ein Mitverschwörer des Attentats.
Prompt macht sich der Abenteurer auf, um seinen Vorfahren von dem ungeheuerlichen Vorwurf reinzuwaschen, und verfolgt eine Kette von Indizien rund um den Globus – von Washington nach Paris, vom Mount Rushmore über den Buckingham Palace in legendäre Heiligtümer.
Sein Gegenspieler ist ein zwielichtiger Antiquitätenhändler (ED HARRIS). Aber zur Seite stehen ihm nicht nur Abigail (DIANE KRUGER) und sein bester Freund Riley Poole (JUSTIN BARTHA), sondern auch Vater (JON VOIGHT) und Mutter Gates (HELEN MIRREN).

Und bald wird klar, dass es hier nicht nur um alte Manuskripte geht, sondern um einen neuen legendären Schatz, der alles Bekannte in den Schatten stellt.



Review:

Kennt ihr noch dieses Gefühl von früher?
Diese Filme die man geguckt hat und nicht weiß, dass man sich für den Film entschieden hat?
Sie liefen im TV und man guckte zufällig rein, blieb hängen und war äußerst angenehm überrascht?
Sie blieben nie als Lieblingsfilme hängen, aber sobald man an sie denkt, huscht ein wohliges Lächeln über die Lippen...

Genau die Art von Film sind die NATIONAL TREASURE Filme.
Als ich den ersten im Winter 2004 sah, wusste ich sofort, dass dies kein Lieblingsfilm von mir wird.
Aber trotzdem holte ich mir die DVD. Der Film blieb in angenehmer Erinnerung!

Als ich letzte Woche das zweite Abenteuer sah, überkam mich das selbe Gefühl. Nicht so Klasse - aber ein mächtiger Spaß!

Kann's kaum erwarten den dritten zu sehen...



Passend auch, dass die NATIONAL TREASURE Filme von Walt Disney Pictures sind. Die meisten Filme aus der Vergangenheit, die ich meinte, waren bei jedem bestimmte Disney, bzw. Disney-artige Produktionen.
Zusammen mit den PIRATES OF THE CARIBBEAN Filmen hat sich Disney zwei lukrative Filmreihen geschaffen die auch populär sind!

Die Mischung aus Rätselraten und Abenteuern bestehen, erinnert mich sowieso an die Erlebnisse von "Tim & Struppi" (Jaaaa, demnächst in 3D im Kino!!!!!!!!)
Nicholas Cage ist quasi Tim! Sein Benjamin Franklin Gates ist auch ein Schlaumeier mit sehr viel Glück. Wie schnell er in gefährliche Situationen rein und wieder raus gerät ist manchmal schon merkwürdig.

Irgendwie ist es zwar immer spannend, aber richtig in Gefahr scheint er wohl nie zu sein.

In den NATIONAL TREASURE Filmen taucht GreekGeek's Theorie des "Trios" auf:

2 Jungs - 1 Mädel und schon stimmt die Chemie auf der Leinwand!

Alle "richtig" erfolgreichen Geschichten bestehen aus 2 Jungs und 1 Mädel:
Han Solo, Luke Skywalker & Princessin Leia
Harry Potter, Ron & Hermine
Anakin Skywalker, Obi Wan Kenobi & Padme
Jack Sparrow, Will Turner & Elizabeth Swann, usw.

Ben, Abigail und Riley sind da keine Ausnahme. Ok, Diane Krüger ist nicht unbedingt die beste Schauspielerin, aber ihr Manko wird von Symphatieträger Justin Bartha mehr als ausreichend aufgefangen.



Aber noch interessanter sind die Handlungselemente dieser Filme.
Wie kommt es, dass die Vereinigten Staaten von Amerika soooo viele Geheimnisse und Verschwörungen zu bieten haben?
Liegt es daran, dass die Nation aus so vielen Kulturen besteht, dass die Nation so jung ist, dass der Ur-Großvater und seine Erzählungen noch in so guter Erinnerung sind?

Oder liegt es einfach nur daran, dass US-Amerikaner sehr gute Geschichten-Erzähler sind - wie sie in den letzten 100 Jahren Hollywood bewiesen haben?

Wie auch immer, von den NATIONAL TREASURE Filmen lernt man wenigstens immer was neues dazu. Sei es über die Unabhängigkeitserklärung im ersten, oder das Lincoln Attentat um zweiten!

Unterhaltsame Geschichts-Ausflüge plus Verschwörungs-Mystik!
Was will man mehr!!!

Wer hätte gedacht, dass die Schnell-Schuss-Kopie des DA VINCI CODE's spannender, aufregender und origineller als die Verfilmung des gleichnamigen Titels ist... (ok, warten wir erstmal ANGELS & DEMONS ab!)



Disney plant mehr als einen weiteren NATIONAL TREASURE Film und es gibt bereits Gerüchte über eine Disneyland Attraktion zu den Filmen!

Nur her damit! Wird es im nächsten Film um Seite 47 aus dem "Geheimen Buch der Präsidenten" gehen? Geht Ben Gates auf die Suche nach Atlantis? Oder ist es doch der "Jungbrunnen"?

Bin gespannt und für eine neue Exkursion bereit!!!





GreekGeek, Februar 2008

greekgeek.de © 2005 • Privacy Policy • Terms Of Use