JAMES BOND 007


BOND OF THE SEVENTIES!!!

Und weiter gehts! Die 70er waren hauptsächlich durch Roger Moore bestimmt!

Mit ihm kam aber auch der leicht bis schwer witzige Geheimagent ihrer Majestät.
Für den einen schwer verdaulich, für den anderen (besonders Kinofans Jahrgang 1970+) der Bond mit dem sie aufgewachsen sind!


DIAMONDS ARE FOREVER (1971)

Als erstes kehrte Sean Connery zurück!

Ich weiß noch dass ich diesen Film früher mal gemocht hab.

Dann hab ich ihn vor ein paar Jahren gesehen und fand dass DIAMONDS ARE FOREVER mehr von einem AUSTIN POWERS Film als von einem Bond Film hat.

Nachdem ich ihn jetzt gesehen hab, hat sich nicht viel geändert, außer das Connery ein wenig lebendiger wirkt als in seinen beiden letzten Filmen.


LIVE AND LET DIE (1973)

Und hier ist er:
der erste Roger Moore Film und einer der wenigen Bond Filme die ich früher überhaupt nicht mochte!



Und was ist jetzt passiert?:
ich fand ihn viel besser als sonst! Moore bringt eine andere Art von Bond auf die Leinwand.
Charmant aber trotzdem gefährlich!

Und seine Gegner sind diesmal fast BATMAN Ganoven.
Mr. Big, Tee Hee und wie sie alle heissen!
Außer dass die Boatjagd Sequenz zu lang und ohne Musik geraten ist, gibt es diesmal nicht viel auszusetzen!


THE MAN WITH THE GOLDEN GUN (1975)

Hhm... den hab ich früher gemocht.
Jetzt nicht so sehr.

Moore fühlt sich in der Rolle wohl und Christopher Lee ist großartig als Scaramanga, aber der Rest...

Die Handlung dümpelt vor sich hin, die Bondgirls sind nicht mehr aufregend sondern ein wenig hohl (besondes Mary Goodnight)...
War wohl nix!


THE SPY WHO LOVED ME (1977)

In manchen Kreisen gilt dies als einer der besten 007 Filme und der beste Roger Moore Film (die Fans streiten sich ob es dieser oder FOR YOUR EYES ONLY ist).

THE SPY WHO LOVE ME, ist zusammen mit FYEO, einer der Bond Film die ich früher immer wieder gerne gesehen hab.
Diesmal kam er mir ein wenig lahm vor, hatte aber noch das Spektakuläre von früher.

Mit diesem Film hat Moore die Rolle des Geheimagenten ihrer Majestät komplett eigen gemacht.

THE SPY WHO LOVED ME ist Roger Moore's GOLDFINGER.

Genau wie GOLDFINGER hat dieser Film komplett erobert und zeigte, dass 007 im Jahre 1977, immer noch der Nr.1 Action-Held war.
Und das 15 Jahre nach dem ersten Film!

Wunderschöner Titelsong, nur der Score von Marvin Hamlish ist nicht das was man von John Barry sonst gewohnt ist.


MOONRAKER (1979)

Laut Abspann von THE SPY WHO LOVE ME, sollte der nächste Bond Film den Titel FOR YOUR EYES ONLY tragen. Da aber zu der Zeit STAR WARS das Nummer 1 Phänomen in den Kinos war, entschlossen sich die Produzenten auch ein Weltraum Spektakel zu inszenieren. MOONRAKER ist einer der absolut spektakulärsten Bond Filme überhaupt.
MOONRAKER war auch einer meiner grossen Favoriten als ich klein war. Jetzt wirkt der ganze Film ein wenig langweilig und leblos.




Moore ist wieder mal gut drauf - es gibt keinen einzigen Moore Bond in dem man merkt, dass der Hauptdarsteller, wie Connery in seinen letzten beiden, keinen richtigen Bock hat die Welt zu retten.

MOONRAKER ist das Paradebeispiel für die zwei Arten der Bondreihe: grimmige Spionage Thriller und aufgeblasene Action-Abenteuer!
Der Score war wieder von John Barry, der gut ist, aber zu selten im Film zu hören ist. Es gibt stellenweise Momente in denen keine Musik zu hören ist. Das fällt besonders bei Action-Szenen sehr unangenehm auf.

MOONRAKER war dann auch der Wendepunkt in der Reihe. Ich meine nach dem Weltall gab es ja nichts mehr zu erobern!



Reihenfolge der Bondfilme nach diesem Anschauen:

1. LIVE AND LET DIE
2. THE SPY WHO LOVED ME
3. MOONRAKER
4. DIAMONDS ARE FOREVER
5. THE MAN WITH THE GOLDEN GUN



But... James Bond will return...

greekgeek.de © 2005 • Privacy Policy • Terms Of Use