HOME ¦ SPECIALS ¦ DIRECTORS ¦ GUESTBOOK ¦ FORUM




















 



 



 

ANGELS & DEMONS

ANGELS & DEMONS (2009)

Regie: Ron Howard
Drehbuch: Davin Koepp und Akiva Goldsman

Darsteller: Tom Hanks, Ewan McGregor, Ayelet Zurer, Stellan Skarsgård, Pierfrancesco Favino, Nikolaj Lie Kaas, Armin Mueller-Stahl, Thure Lindhardt

Kamera: Salvatore Totino
Schnitt: Daniel P. Hanley, Mike Hill
Musik: Hans Zimmer

Laufzeit: 138 min.
Dt. Start: 13.05.09
Verleih: Sony Pictures Germany


Das Team hinter dem weltweiten Phänomen THE DA VINCI CODE – SAKRILEG kehrt zurück mit der mit Hochspannung erwarteten Verfilmung von ILLUMINATI, basierend auf dem gleichnamigen Bestseller von Dan Brown.
Tom Hanks greift seine Rolle als Harvard-Professor Robert Langdon wieder auf. Erneut findet der Experte für Kunstgeschichte und religiöse Symbolik heraus, dass altertümliche Mächte mit weit zurückliegenden Wurzeln vor nichts halt machen, noch nicht einmal vor Mord, um ihre Ziele zu verwirklichen.
Ron Howard führt wieder Regie, als Produzenten fungieren Brian Grazer, Ron Howard und John Calley. Das Drehbuch stammt von Akiva Goldsman und David Koepp.

Robert Langdon (TOM HANKS) entdeckt Beweise, dass die mächtigste Untergrundbewegung der Geschichte, ein uralter konspirativer Geheimbund, den man als "Die Illuminati" kennt, wiederauferstanden ist.
Kurz darauf wird er damit konfrontiert, dass die katholische Kirche, der zutiefst verhasste Erzfeind der Illuminaten, einer tödlichen, existenzvernichtenden Bedrohung ausgesetzt ist. Nachdem Langdon herausgefunden hat, dass eine unaufhaltbare Illuminati-Zeitbombe tickt, die noch am gleichen Tag zu explodieren droht, fliegt er unverzüglich nach Rom, wo er sich mit der schönen und rätselhaften italienischen Wissenschaftlerin Vittoria Vetra (AYELET ZURER) zusammentut. Gemeinsam machen sie sich auf zu einer atemlosen, actionreichen Hetzjagd quer durch die ewige Stadt, durch versiegelte Krypten, gefährliche Katakomben, verlassene Kathedralen – und sogar mitten hinein ins Herz des geheimsten und best bewachten Grabgewölbes der Welt.
Langdon und Vetra folgen einer 400 Jahre alten Spur altertümlicher Symbole, auf der die einzige Hoffnung für das Überleben des Vatikans ruht.

Der Kinostart von Ron Howards THE DA VINCI CODE – SAKRILEG gehörte 2006 zu den aufsehenerregendsten Medienereignissen überhaupt und wurde weltweit mit größter Spannung erwartet.
Nur wenige Filme zuvor haben ähnlich viel Aufmerksamkeit erregt. Und auch ILLUMINATI kann jetzt schon zu den absoluten Highlights des Kinojahres 2009 gerechnet werden.
In der Hauptrolle agiert erneut Oscar®-Preisträger Tom Hanks als Robert Langdon. An seiner Seite spielen Ayelet Zurer ("8 Blickwinkel", "München"), Ewan McGregor ("Star Wars: Episode I-III"), Stellan Skarsgård ("Mamma Mia", "Fluch der Karibik") und Armin Mueller-Stahl ("Die Buddenbrooks", "The International").



Review:

Als erstes eine gute Nachricht:
ANGELS & DEMONS ist eine 100% Steigerung zum Vorgänger THE DAVINCI CODE.
Und das heißt nicht, dass THE DAVINCI CODE schlecht ist. Er ist nur zu Vorlagentreue.

ANGELS & DEMONS ist ein sehr spannender Spielfilm. Das Team versucht diesmal nicht eine 1zu1 Adaption der Vorlage zu verfilmen.
Dies ist leider dem Vorgäger passiert.



Diese Filme die versuchen das Buch detailgetreu zu verfilmen haben meistens das Problem, dass sie kein Tempo aufbauen können.

Die ersten beiden HARRY POTTER Filme, WATCHMEN, DAVINCI CODE:
wozu soll ein Filmteam ein Buch verfilmen, damit einige aus dem Publikum nicht sagen können: „das hab ich mir aber ganz anders vorgestellt als ich das Buch gelesen hab“.

Diese Leute sollten nicht bedient werden, diese Leute sollen zuhause bleiben und sich das Buch immer und immer wieder durchlesen.
Eine Filmadaption ist ein komplett anderes Werk.
Sie soll das Original nicht mindern sondern komplimentieren.

Zwei der erfolgreichsten „basierend auf...“ Verfilmungen sind Spielbergs JAWS und JURASSIC PARK.
Hierfür haben die Drehbuchautoren eine fast andere Geschichte aus der Premise des Buchs gemacht.
Nicht das Buch abgefilmt!!!

Und wie bereits gesagt, hat es bei dieser Dan Brown Verfilmung funktioniert.
Nicht nur das, sondern auch Tom Hanks hat sich in der Rolle endlich geerdet. Diesmal ist er komplett selbstsicher und selbstironisch.
Wirkte er im Vorgänger manchmal wie Forrest Gump, der zufällig in die Geschehnisse involviert wurde, ist er diesmal wirklich der Symbolologe Robert Langdon!

Aber auch Ron Howard setzt als Regisseur noch einen drauf. Diesmal verläßt er sich auf seinen Instinkt anstatt auf die Vorlage.
Und „Gott sei dank“ hat David Koepp (JURASSIC PARK, SPIDER-MAN) das Drehbuch von Akiva Goldsman (THE DAVINCI CODE, BATMAN & ROBIN) nochmal überarbeitet.



Und man merkt es. Dieses Abenteuer ist fast ein Indiana Jones Mystery.
Hanks benimmt sich auch teilweise wie Ford in INDIANA JONES AND THE LAST CRUSADE – natürlich nur die Professor Momente.

Hans Zimmers hypnotischer Score – der bei sich selber leiht und weiter ausbaut – trägt zum ganzen positiven Feeling bei.
Früher noch von mir belächelt, ist Zimmer nun mit seinen PIRATES, BATMAN, Robert Langdon und KUNG FU PANDA Scores, in meine Favorites reingesprungen.



Sehr gut finde ich auch die Entscheidung, dass ANGELS & DEMONS, obwohl der Roman vor THE DAVINCI CODE spielt, hier als Fortsetzung behandelt wird.

Da für die Hauptfigur nicht entscheidendes zwischen den beiden Büchern passiert und alle anderen Figuren neu sind, macht es eh nichts aus.
In der Handlung wird dann hingewiesen, dass Langdon schon mal mit dem Vatikan zu tun hatte.

Ewan MacGregor spielt den Camerlongo zwar nicht überragend, brilliert aber in einer Szene in der sein Charakter sich mit Langdon unterhält und ihn fragt ob er an Gott glaubt.
Kennt ihr diesen Moment wenn die Leinwand einfach nur knistert weil zwei Schauspieler interagieren? Wenn nicht der „Drumherum Zauber“ zählt sondern nur die Augen und die Mimik?
Die Szene erinnert an die besten Momente aus FROST/NIXON. Überhaupt hat Ron Howard mit ANGELS & DEMONS und FROST/NIXON zwei Hammer hintereinander gedreht.

Wie bereist gesagt bin ich mit ANGELS & DEMONS überaus zufrieden.
Der neue Film hat sogar den Vorgänger bei mir rehabilitiert, sodaß ich mir gestern die neue Blu-ray geholt habe!

Und er macht Appetit auf mehr! Der dritte Roman erscheint, in den USA, bereits im September...


GreekGeek - Mai, 07, 2009



greekgeek.de © 2005 • Privacy Policy • Terms Of Use